Kaiserschild Lectures: DI Dr. Florian Kamleitner, ecoplus.

ExpertInnen aus Wissenschaft, Kunststoffindustrie und Politik treten am 22. Jänner mit Studierenden im Haus der Wiener Wirtschaft bei der Auftaktveranstaltung der Kaiserschild Lectures in einen Diskurs zum Thema „Grünes Plastik – zwischen Hype und Realität: Was wir von biologisch abbaubaren Kunststoffen erwarten dürfen“.

DI Dr. Florian Kamleitner ist Projektmanager im Kunststoff-Cluster bei ecoplus., Niederösterreichs Wirtschaftsagentur. Seine inhaltlichen Schwerpunkte liegen auf Biopolymeren, Recycling und Compounding. Davor hat er an der Technischen Universität Wien als Universitätsassistent gearbeitet und 2017 sein Doktorat im Bereich Werkstoffwissenschaft und Werkstofftechnologie abgelegt. 

Durch die von der privatwirtschaftlich geführten Agentur ecoplus. betreuten Cluster werden innovative Kooperationsprojekte zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit der Partnerunternehmen unterstützt. Der branchenübergreifende Kunststoff-Cluster entwickelte sich durch die Zusammenarbeit von Niederösterreich und Oberösterreich zum größten Netzwerk für Kunststoff-Technologie in Europa. Der Innovationsfokus liegt dabei auf Biokunststoffen, multifunktionaler Bauteilentwicklung sowie Stoffkreislauf und Recycling. Aufgrund der thematischen Nähe wird gemeinsam mit dem Mechatronik-Cluster das hohe Vernetzungspotential beider Branchen genutzt.

Nähere Infos zu den Kaiserschild Lectures und Anmeldung hier.