Steirische Dr. Hans Riegel-Fachpreise im Meerscheinschlössl verliehen

Die zwölfte Dr. Hans Riegel-Fachpreisverleihung in Kooperation mit der Universität Graz fand Ende September im Meerscheinschlössl der Universität statt. Im Beisein der Ehrengäste wurden die besten vorwissenschaftlichen Arbeiten von AHS-Maturant*innen der Steiermark in den Fächern Biologie, Chemie, Informatik, Mathematik und Physik ausgezeichnet.

Karl-Franzens-Universität Graz

15 Preisträger*innen setzen sich mit ihrer VWA im Wettbewerb aus 50 eingereichten Arbeiten durch. Es zeigte sich eine große Bandbreite bei den Forschungsfragen. So erzielte zum Beispiel Katja Bisping in Biologie den ersten Platz mit ihrer Arbeit zu zur Rolle der Spiegelneuronen bei Handlungsantizipation und Empathie. In Chemie erreichte Benjamin Cichocki den ersten Platz mit seiner vorwissenschaftlichen Arbeit über das Haber-Bosch-Verfahren. Isabella Kainer belegte in Informatik den zweiten Platz mit ihrer VWA zu moderne Kryptographie und die praktische Anwendung einer AES-Implementierung in Python. Marcus Auer wurde Zweiter in Mathematik mit „Die Portfoliotheorie und deren Erweiterungen inklusive eines Beispielportfolios“. Der Untersuchung von Quantenphänomenen an Supraleitern widmete sich der Erstplatzierte in Physik Elias Hohl.

Der Dr. Hans Riegel-Fachpreis eröffnet den Preisträger*innen Zugang zum MINT TANK-Angebot, mit dem die fachspezifische Weiterentwicklung der Preisträger*innen während des Studiums gezielt unterstützt und eine interdisziplinäre Vernetzung mit Wissenschaftler*innen ermöglicht wird.